Arbeitsansatz
Sanierung
Insolvenzverfahren
Erfolge
DIN-zertifiziert
Kontakt / Impressum

 

Erfolge


Damit Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen können, hier nur einige Beispiele für den Erfolg unseres Handelns:

→ Sanierung per Insolvenzplan eines EDV-Unternehmens
 

 
Unternehmensgegenstand
  • Entwicklung und Vertrieb von Software, Wartung und Schulung
Situation bei Beauftragung
  • Betriebseinstellungsentscheidung getroffen
  • Betrieb im Wesentlichen eingestellt
  • Mitarbeiter hatten teilweise über fünf Monate kein Gehalt mehr bekommen
  • alle Mitarbeiter waren bereits gekündigt
  • starker Kostenüberhang
  • viele Wartungskunden
  • guter Ruf bei Bestandskunden
Unsere Maßnahmen
  • Potentialanalyse mit dem Ergebnis, dass eine Sanierung möglich ist
  • Entwerfen des Sanierungsplans
  • Überzeugen des Geschäftsführers und der Mitarbeiter von den Sanierungsmöglichkeiten
  • Umsetzung des Sanierungsplans
  • Erstellen des Insolvenzplans
Ergebnisse
  • Insolvenzplan wird angenommen und bestätigt
  • Gesellschaft so wieder aus Insolvenz entlassen und in der Hand von Gesellschafter und Geschäftsführer
  • Gläubigerforderungen werden innerhalb von drei Jahren bis auf die Zinsen und Kosten zu 100 % zurückgeführt
  • Unternehmen weiterhin erfolgreich tätig

→  Sanierung per Insolvenzplan einer Spedition
 

 
Unternehmensgegenstand
  • Spedition
Situation bei Beauftragung
  • Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung
Unsere Maßnahmen
  • Betriebsfortführung
  • Anpassung der Kosten
  • Gewinnung neuer Aufträge
  • Insolvenzplanerstellung
Ergebnisse
  • Insolvenzplan wird angenommen und bestätigt
  • Gesellschaft so wieder aus Insolvenz entlassen und in der Hand von Gesellschafter und Geschäftsführer
  • Gläubigerforderungen werden entsprechend dem Plan quotal zurückgeführt
  • Unternehmen weiterhin erfolgreich tätig

→  Übertragende Sanierung eines Kosmetik-Produzenten
 

 
Unternehmensgegenstand
  • Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und Vertrieb von Kosmetikprodukten
Klassifizierung
  • ca. 250 Mitarbeiter, ca. 30 Mio € Umsatz/anno
Situation bei Beauftragung
  • seit Jahren Verlust in Millionenhöhe
  • Schlüssellieferanten hatten Lieferstopp verhängt, betriebsnotwendige Stoffe fehlen
  • enorme Produktionsprobleme
  • Sortiment destrukturiert
  • größter deutscher Kunde hatte bereits gekündigt
  • größter Kunde insgesamt (aus Japan) hatte mitgeteilt, dass er beabsichtigt zu kündigen
  • keine Liquidität
  • Mitarbeiter stark verunsichert
  • Eintragung ins Altlastenkataster
  • Keine Möglichkeit mehr der Kreditierung
Unsere Maßnahmen
  • Zurückgewinnung des Vertrauens der Lieferanten
  • Zurückgewinnung der größten Kunden
  • Personalanpassung im Konsens mit Betriebsrat und Gewerkschaft
  • Schnell wirksame Verbesserungen von Produktion, Sortiments- und Marketingstrategie
    => erhebliche Kostensenkung
  • Einführung eines QMS, zweifache Zertifizierung in nur drei Monaten
  • Einjährige Fortführung und Sanierung => Heben des Unternehmenswertes
  • Relativierung der Altlasten
  • Neuproduktentwicklung
  • Neukundengewinnung
Ergebnisse
  • Heben des Verkaufspreises von 2 Mio € (Angebote vor unserer Sanierung) auf 7,3 Mio € nach Sanierung
  • Betrieb nach Sanierung als Ganzes veräußert und so die Mehrzahl der Arbeitsverhältnisse gerettet
  • Im letzten Rumpfwirtschaftsjahr vor Insolvenzeröffnung (neun Monate) wurde ein Verlust iHv 2,2 Mio € erwirtschaftet. Durch unsere Sanierung wurde im ersten Wirtschaftsjahr nach Insolvenzeröffnung ein Gewinn iHv 1,9 Mio € erwirtschaftet. Dementsprechend wurde das Ergebnis um 4,1 Mio € verbessert
  • Fast vollständige Befriedigung der gesicherten Bank
  • Mitarbeiter erhalten in der Insolvenz seit Jahren das erste Mal ihre Jahresleistung
  • Insolvenzgläubiger erhalten eine überdurchschnittliche Quote

→  Übertragende Sanierung eines Kosmetik-Lizenznehmers
 

 
Unternehmensgegenstand
  • Lizenznehmer von Kosmetikprodukten, Entwicklung und Herstellung ausgelagert, Distribution
Klassifizierung
  • ca. 30 Mio € Umsatz/anno
Situation bei Beauftragung
  • alle Lizenzen gekündigt
  • extreme Warenversorgungsprobleme, da Lieferant insolvent
  • ausgeprägte Verlusthistorie
  • Kunden sind unzufrieden wegen der schlechten Warenversorgung
  • Lizenzgeber bzgl. Erneuerung der Zusammenarbeit sehr kritisch
Unsere Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit bisherigen Lizenzgebern auf vorläufiger Basis
  • erfolgreiche Verhandlungen mit möglichem Betriebsübernehmer über Kostenvorfinanzierung, ohne die Betrieb hätte eingestellt werden müssen
  • erfolgreiche Verhandlungen über übertragende Sanierung
  • Aufrechterhalten des Betriebes
  • Verhandlungen mit Kunden
Ergebnisse
  • Erzielen eines Verkaufspreises iHv 1 Mio € alleine für den immateriellen Wert des Betriebes, der aus eigener Kraft nicht mehr lebensfähig war
  • Übertragende Sanierung, bei der nahezu alle Arbeitsplätze erhalten blieben

→  Übertragende Sanierung eines Autohauses
 

 
Unternehmensgegenstand
  • Verkauf und Reparatur von Fahrzeugen der Marke Mercedes Benz
Situation bei Beauftragung
  • Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung
Unsere Maßnahmen
  • Umstrukturierung des Schichtbetriebes zur Herstellung einer gewinnausgerichteten Struktur
  • Erstellung des Sanierungsplans und Umsetzung
  • Einigung mit der Gläubigerversammlung, dass die übertragende Sanierung an ein Unternehmen der Daimler Chrysler AG versucht werden solle
  • Schaffen einer den Standards der Daimler Chrysler AG entsprechenden Basis und Verhandlungen mit der Daimler Chrysler AG
Ergebnisse
  • Übertragende Sanierung an ein Unternehmen der Daimler Chrysler AG

→  Übertragende Sanierung eines Maschinenbau-Unternehmens
 

 
Unternehmensgegenstand
  • Herstellung und Vertrieb von Maschinen zum Gerben und Färben von Leder
Situation bei Beauftragung
  • Vorstand hatte Suizid verübt und keine Nachfolge bzgl. Vertrieb und Entwicklung hinterlassen
  • seit Jahren schrumpfender Absatz
Unsere Maßnahmen
  • Übernahme der Geschäftsleitung
  • Gewinnung von ausländischen Kunden für die Abwicklung von Aufträgen in der Insolvenz
  • Aufrechterhalten des Betriebes
  • Finden eines vertikal tätigen Unternehmens als Interessenten
Ergebnisse
  • Übertragende Sanierung
  • Erhalt der überwiegenden Anzahl der Arbeitsplätze